Die Via Matildica

Eine 285 km lange Route, die in 11 Etappen (mit 3 Varianten) das Gebiet von 3 italienischen Regionen (Lombardei, Emilia, Toskana) durchquert, welche reich an Kultur, Traditionen und Landschaften sind.

Von Mantua nach Lucca über Reggio Emilia.

Von der Po-Ebene über die Hügel und Berge des toskanisch-emilianischen Apennin-Nationalparks bis zu den Tälern der Garfagnana.

Eine Entdeckungsreise durch die Gebiete der Mathilde von Canossa, die entweder in ihrer Gesamtheit oder in ihren drei historischen Abschnitten begangen werden kann:

  • die Via del Preziosissimo Sangue (von Mantua nach Reggio Emilia in 3 Etappen);
  • der Cammino di San Pellegrino (von Reggio Emilia nach San Pellegrino in Alpe in 5 Etappen);
  • die Via del Volto Santo (von San Pellegrino in Alpe nach Lucca in 3 Etappen).

WICHTIG: Bevor Sie die Via Matildica planen oder beginnen, kontaktieren Sie uns per E-Mail, um den offiziellen Schein und aktuelle Informationen über die Route (Geländebedingungen, zeitweilige Umleitungen und andere nützliche Informationen) zu erhalten, die Sie auf Ihre Reise mitnehmen können.

Die Etappen der Via Matildica

Alle nützlichen Informationen zur Bewältigung der Etappen der Via Matildica. Von Streckenverläufen über Sehenswürdigkeiten bis hin zu Rastplätzen.
Etappe Nr. 1: von Mantua nach San Benedetto Po (23,9 KM)
Die Via Matildica beginnt in Mantua, einer Weltkulturerbestadt, und führt durch die vom Po gestalteten Landschaften der Poebene. Schließlich erreicht sie San Benedetto und die prächtige Abtei Polirone....
Alle Informationen "Etappe Nr. 1: von Mantua nach San Benedetto Po (23,9 KM)"
Etappe Nr. 2: von San Benedetto Po nach Guastalla (34,7 km)
Es handelt sich um die längste Etappe der gesamten Via Matildica, die jedoch völlig flach verläuft. Sie beginnt in San Benedetto Po und folgt dem Radweg entlang des...
Alle Informationen "Etappe Nr. 2: von San Benedetto Po nach Guastalla (34,7 km)"
Etappe Nr. 3: von Guastalla nach Reggio Emilia (31,7 KM)
Wir verlassen die kleine Hauptstadt der Familie Gonzaga in Richtung Reggio Emilia, der Geburtsstadt der italienischen Flagge, und folgen der Achse des Bachs Crostolo durch die bebaute Landschaft,...
Alle Informationen "Etappe Nr. 3: von Guastalla nach Reggio Emilia (31,7 KM)"
Etappe Nr. 4: von Reggio Emilia zum Castello di Canossa (26,7 km)
Wir verlassen die Stadt Reggio und gehen in Richtung Süden, zu den sanften Hängen der Hügel von Reggio, um das Herz der Via Matildica am Felsen von Canossa...
Alle Informationen "Etappe Nr. 4: von Reggio Emilia zum Castello di Canossa (26,7 km)"
Etappe Nr. 4B: Variante Reggio Emilia – Montalto (21,7 km)
Von Reggio nach Vezzano und von dort zum EcoParco kann man, anstatt nach Westen zur Burg von Canossa zu gehen, nach Süden auf die Hochebene von Montalto gelangen....
Alle Informationen "Etappe Nr. 4B: Variante Reggio Emilia – Montalto (21,7 km)"
Etappe Nr. 5B : Variante von Montalto nach Carpineti (22 KM)
Wir verlassen das Dorf Montalto, begeben uns auf die Hänge des Monte Duro, einer Stätte von gemeinschaftlichem Interesse, und gehen weiter auf Pfaden und ausgetretenen Wegen, bis wir...
Alle Informationen "Etappe Nr. 5B : Variante von Montalto nach Carpineti (22 KM)"
Etappe Nr. 5: von Canossa nach Carpineti (28,2 KM)
Wir lassen den Felsen von Canossa hinter uns und begeben uns in das Apenningebiet von Mathilde in Richtung der unverwechselbaren Silhouette der Burg von Carpinete, die das gesamte...
Alle Informationen "Etappe Nr. 5: von Canossa nach Carpineti (28,2 KM)"
Etappe Nr. 6: von Carpineti nach Toano (19,3 KM)
Von Carpineti aus geht es hinauf zur Burg und dann hinunter zum Fluss Secchia, dann wieder hinauf zum Apennin und ins Zentrum von Toano, wo uns die schöne,...
Alle Informationen "Etappe Nr. 6: von Carpineti nach Toano (19,3 KM)"
Etappe Nr. 7: von Toano nach Gazzano (18,6 KM)
Wir setzen unsere Annäherung an den Apenninkamm fort, durchqueren ein Gebiet, in dem die Natur dominiert, und gelangen nach Gazzano, einem Ort an der Grenze zwischen den Provinzen...
Alle Informationen "Etappe Nr. 7: von Toano nach Gazzano (18,6 KM)"
Etappe Nr. 8B: Variante Gazzano – San Pellegrino in Alpe (17,6 KM)
Von Gazzano aus geht es über Fontanaluccia und die Madonna di Pietravolta nach San Pellegrino in Alpe, auf einer kürzeren und einfacheren Strecke als auf der Seite von...
Alle Informationen "Etappe Nr. 8B: Variante Gazzano – San Pellegrino in Alpe (17,6 KM)"
Etappe Nr. 8: von Gazzano nach San Pellegrino in Alpe (22,4 KM)
Die höchste und anspruchsvollste Etappe der Via Matildica del Volto Santo, die den Kamm des Apennins berührt und dann San Pellegrino in Alpe erreicht, die Wasserscheide zwischen der...
Alle Informationen "Etappe Nr. 8: von Gazzano nach San Pellegrino in Alpe (22,4 KM)"
Etappe Nr. 9 : von San Pellegrino in Alpe nach Barga (32,8 KM)
Wir verlassen das Gebiet der Emilia, um in die Toskana und insbesondere in die Garfagnana hinabzusteigen, ein geschichtsträchtiges Gebiet, das zum Territorium von Mathilde von Canossa gehörte. Über...
Alle Informationen "Etappe Nr. 9 : von San Pellegrino in Alpe nach Barga (32,8 KM)"
Etappe Nr. 11: von Borgo a Mozzano nach Lucca (29,4 km)
Gegen Ende einer großartigen Tour spazieren wir durch die Olivenhaine der Talsohle, besuchen die Pieve Matildica in Diecimo und bewundern die großartige Aussicht von den Hügeln von Aquilea...
Alle Informationen "Etappe Nr. 11: von Borgo a Mozzano nach Lucca (29,4 km)"
Etappe Nr. 10: von Barga nach Borgo a Mozzano (18,0 KM)
Von Barga und seiner Kathedrale geht es weiter ins Herz der Garfagnana, vorbei an der Pfarrkirche von Loppia, dem alten Solco-Weg, dem Dorf Ghivizzano und weiter nach Borgo...
Alle Informationen "Etappe Nr. 10: von Barga nach Borgo a Mozzano (18,0 KM)"

Via Matildica del Volto Santo

Eine großartige Route des Glaubens und der Kultur zwischen Lombardei, der Emilia Romagna und der Toskana